Viehhaus Gutshof Segrahn
Viehhaus_Veranstaltung Veranstaltung_innen
Bestuhlung
Tiischdekoration
Viehhaus-Design1
2013

Sonntag, 22.12.2013, 16:00 Uhr (4. Advent)
Segrahn, Viehhaus

Offenes Adventssingen
mit KARL LORENZ, dem VOKALENSEMBLE ST. MARIEN und der Psaltergruppe ‘KONTRASTREICH’

Kein Konzert, kein Chorabend – dafür Gelegenheit, gemeinsam mit anderen die eigene Stimme erklingen zu lassen. Singen tut Körper und Seele gut. Die Liedvorschläge sind so vielfältig wie die Musik, im Mittelpunkt steht immer der gemeinsame Spaß am Singen.

Die Texte zu den Melodien werden gestellt. Kirchenmusikdirektor Karl Lorenz aus Gudow schwingt den Taktstock, für alles andere sorgen Sie selbst.………

Sonntag, 15.12.2013, 16:00 Uhr (3. Advent)
Segrahn, Viehhaus

Advent für Erwachsene
mit Vera Rosenbusch & Dr. Lutz Flörke

Plötzlich ist sie da, die Weihnachtszeit: Vorfreude und Besinnlichkeit, Einkaufsstress und der feste Vorsatz, diesmal wirklich alles anders zu machen. Doch warum sollte nur Kindern etwas vorgelesen werden? Auch Erwachsene haben Entspannung verdient. Alle Jahre wieder zaubern Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke aus Hamburg ein an- und aufregendes Programm aus ihrem Geschenkkarton voller Geschichten und Gedichte: weihnachtlich, winterlich, manchmal ganz schön frech. In jedem Fall ohne kalte Füße ...

Eintritt: 14 EUR

Freitag, 08.11.2013, 19:30 Uhr
Samstag, 09.11.2013, 19:30 Uhr

Segrahn, Viehhaus

“Augenblicke” - der Liebe
mit Angela & Anna Bertram

Die Musikerin Anna Bertram - Gesang, Klavier und Cello - sowie die Schauspielerin Angela Bertram - Text und Gesang - vom THEATER IM STALL - Ensemble BÜHNENRE!F (ver)führen in die Welt der Liebe, Lust und Leidenschaft; von romantisch bis frivol, von zart bis leidenschaftlich.
Texte u.a. von Goethe, Heine, Eichendorff, Musik u.a. von Schumann, Debussy, Holländer

Sonnabend, 14.09.2013, 18:00 Uhr
Segrahn, Viehhaus

„Auf, zum fröhlichen Jagen“

Zu einem ungewöhnlichen Konzert lädt Kulturmanagerin Ilsabe von Bülow am Sonnabend, 14. September, um 18 Uhr. Das Bläsercorps Lübeck und die Jagdhornbläser des Hegeringes der Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg werden unter der Leitung von Michael Mull im Viehhaus des Gutes Segrahn gastieren.

Bläserkonzert_2013
(v.l.)Ilsabe von Bülow, Michael Mull (musikalischer Leiter des Bläsercorps Lübeck),Michael und Ursula Pinnau, Dietrich Eberhard von Bülow, Hans-Eberhard Nienkerk

Neben munteren Jagdgeschichten wird es ein Abend für das „Horn“. Als Instrument in der Natur und in besonderer Verbindung zur Jagd steht es im Zentrum. Doch die Musik, die ursprünglich allein aus Signalen zur Jagdausübung bestand, würde für ein längeres Konzert wenig Abwechslung bieten. Daher haben es sich die Veranstalter zur Aufgabe gemacht, das „Horn“ auch als Ausdruck einer weitgefächerten kulturellen Entwicklung darzustellen. Dabei wird ein Streifzug durch die unterschiedlichen baulichen und musikalischen Entwicklungen des „Horns“ und der „Hornmusik“ gewagt.

Das Spektrum reicht dabei von den klassischen reiterlichen Jagdfanfaren, französischer Herkunft, den Signalen der großen Bewegungsjagden, über konzertante Stücke französischer, sowie böhmisch-österreichischer Komponisten, bis hin zu Kompositionen und Arrangements der Kunstmusik.

Die unterschiedlichsten Hornarten und Besetzungen dieses Genres werden gezeigt. Zusätzlich werden die musikalischen Beiträge begleitet durch Lesungen von Texten und Gedichten von Natur und Jagd. Kulturmanagerin und Gastgeberin des Abend, Ilsabe von Bülow, wird selbst als Mitglied der Jagdhornbläser mit auf der Bühne stehen.

Das Bläsercorps Lübeck unter der Leitung des Dirigenten und Diplom Musikpädagogen, Michael Mull (Lübeck) er unterrichtet auch bei der Kreismusikschule als Musiklehrer, ist eines der renommiertesten Bläserformationen in Norddeutschland. Bei den Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften errang die 20-köpfige Gruppe den ersten Platz. Im November wird das Bläsercorps die Hubertus Messe im Dom zu Ratzeburg spielen.

Im Viehhaus beginnt das Konzert um 18 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 15 Euro, Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt..

Sonntag, 08.09.2013, 11:00 - 18:00 Uhr
Segrahn, Viehhaus

Heimatliches für Geniesser

Willkommen zum Marktsonntag!
Nach dem Start im vergangenen Jahr öffnet das Viehhaus seine Pforten zum zweiten Herbstmarkt. Aussteller aus der region und dem Umland bieten im idyllischen Ambiente des Gutes Schönes für Haus, Hof und Garten. Musikalische und kulinarische angebote runden den Markttag ab. Sie finden Aquarellmalerei, Etageren, Floristik, Holzarbeiten, Hundeaccessoires, Kunst, Keramik, Kalligraphie, Kinderbekleidung, originelle Lampen, Ohrschmuck, handbemaltes Porzellan, Stoffe, Strickwaren, Telefone, Marmeladen, Wildspezialitäten und natürlich unser Viehhaus-Design.
Freuen Sie sich mit uns auf einen bunten Marktsonntag auf dem Lande ...

Eintritt frei/ Freie Parkplätze

Donnerstag, 05.09.2013, 19:30 Uhr
Segrahn, Viehhaus

Plattdeutscher Abend mit Jott Em
mit Jürgen Müller

Der Komiker ‘Jott Em’ aus Gödenstorf bringt Politik und Wirtschaft mit seinen Figuren norddeutsch trocken auf den Punkt.
Der plattdeutsche Kabarettabend erfolgt in Kooperation mit dem Niederdeutsch-Beirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Eintritt: 10 EUR, / 8 EUR erm. (Schüler und Studenten)
Kartenreservierungen unter Tel. 04542/ 870 00
oder info@rzkultur.de
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

RZkultur_100Freitag, 28.06.2013, 20:00 Uhr
Sonnabend, 29.06.2013, 20:00 Uhr

Segrahn, Viehhaus

"Falstaff und die lustigen Weiber"

zum Kultursommer am Kanal

Derb, frivol und urkomisch ist John Falstaff.
Warum der Lebemann und Prahlhans so gut ankommt?
Die Frauen könnten es wissen, die Männer wollen es nicht wissen -
Sie werden es nach diesem Musikabend auf jeden Fall wissen.

Ein junges Opernensemble singt und spielt die Geschichten von Shakespeare zur Musik von Nicolai und Verdi.
Eine furiose Fortsetzung der ‘Oper auf dem Lande’ ...

Kartenreservierungen unter Tel. 04542/ 870 00
oder kuso2013@rzkultur.de / Stichwort Falstaff
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

KMD_Karl_Lorenz_150x147Sonntag, 26.05.2013, 17:00 Uhr
Segrahn, Viehhaus

"Geburtstagskonzert von Karolus"

mit Karl Lorenz (Cembalo), Mirja Lorenz (Barockblockflöten), Alexandra Silina (Cello)

Auf dem Programm steht intime Kammermusik von Händel sowie von Meistern des italienischen und französischen Barocks.
Für uns spielen Mirja Lorenz (Chicago) mit Barockblockflöten, die russische Cellistin Alexandra Silina (Lübeck) und ‘Karolus’ Karl Lorenz (Gudow) am Cembalo. Er vollendet mit diesem Konzert sein 80. Lebensjahr.

Eintritt 10,- Euro
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

Theater_im_StallFreitag, 26.04.2013, 19:30 Uhr
Sonntag, 28.04.2013, 15:00 Uhr
Sonntag, 28.04.2013, 19:30 Uhr

Segrahn, Viehhaus

"Nur nicht aus Liebe weinen ..."

Theaterstück mit Gesang von und mit Angela Bertram und Maren Lubenow vom Ensemble BÜHNENRE!F

Zarah Leander und Marlene Dietrich- zwei unvergessliche Diven - treffen aufeinander.

Zwei Stars!  Zwei Leben!  Zwei Stimmen!

Durch eine fiktive Begegnung dieser beiden weltberühmten Frauen in einer Bühnengarderobe kann das Publikum deren Biographieen erleben - mit allen Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten.

Eintritt 14,- Euro / Karten gibt es Online unter theater-im-stall.de , und an der Abendkasse (Restkarten).
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

Sonnabend, 02.03.2013, 19:30 UhrLeopoldi
Segrahn, Viehhaus

Familienbande im hause Mozart

Detlef Romey
Tatjana Karpouk

Welturaufführung - ein Schauspiel mit Klaviermusik

Um Familienbande im Hause Mozart geht es in dem Stück von Detlef Romey, das im Viehhaus auf Gut Segrahn aufgeführt wird. Der Möllner Multifunktionskünstler lässt darin Leopold Mozart am Ende seines Lebens Rückschau halten, auch auf die Konflikte zwischen ihm und seinem berühmten Sohn Wolfgang Amadeus.Den musikalischen Part der Vorstellung übernimmt die begnadete Pianistin Tatjana Karpouk.

Detlef Romey spielte vor sehr vielen Jahren schon einmal erfolgreich Wolfgang Amadeus Mozart "Mozartissimo" und im letzten Jahr hatte er den Einfall endlich seinen Vater Leopold zu spielen. Er sammelte alles, was es zu lesen gab, und aus Briefen und eigener Dichtung stellte er das Stück langsam zusammmen. So entstand ein rundes Lebensbild des genialen Vaters, der den göttlichen Sohn entdeckte.

Für das maßgeschneiderte Kostüm sorgte sein Mann Carsten Schienke und nach langen Suchen fand Romey eine W.A. Mozart Puppe in Graz, von Resi Beyer, die eine nicht unwesentliche Rolle in dem Stück spielt.

Bei aller Dramatik, zieht sich auch ein Hauch von Komik durch das Leben der Familie Mozart. Detlef Romey steht auch endlich wieder einmal als Schauspieler auf der Bühne und beweist, dass er nicht nur von seiner 29-jährigen Bühnenlaufbahn profitiert, sondern er fand in der Rolle des alten Leopold neue Erkenntnisse über das Zusammenspiel von Musik und Darstellung.

Eintritt: Erwachsene 17,00 Euro, Kinder 8,50 Euro
Vorverkauf über proticket.de
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

Sonnabend, 23.02.2013, 15:00 Uhr
Segrahn, Viehhaus

Die Zauberflöte
- Oper nach Wolfgang Amadeus Mozart-

Wunderland-Theater
Thomas und Petra Pohle

Kleine und große Menschen gehen auf Entdeckungsreise in die Welt von Mozarts ”Zauberflöte”. Auftreten werden die Königin und ihre Tochter Pamina, Prinz Tamino und Vogelhändler Papageno, der auf der Suche nach seiner Papagena viele Abenteuer zu bestehen hat. Die Inzenierung will die Oper auch für ganz junge Menschen verständlich und spannend gestalten, sie trotz der Konzentration auf die Hauptpersonen aber nicht verfälschen. Partitur und Libretto werden weitenteils original verwendet, nur für Kinder gekürzt und für Schauspielerstimmen transponiert.

Für Kinder ab 4 und Junggebliebene bis 104

Eintritt: Kinder 5,00 Euro, Erwachsene 10,00 Euro
Reservierung: kulturkontorrz@gmx.de
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

Sonnabend, 02.02.2013, 19:30 UhrCvR_Sprecher
Segrahn, Viehhaus

Überall ist Wunderland
- Ein Ringelnatz Abend -

Clemens von Ramin / Sprecher
Natalie Bötticher / Akkordeon
Guido Jäger / Kontrabass

Ringelnatz war Literat und Bürgerschreck in einer Person. Noch vor seinem 30. Lebensjahr hatte er als Schiffsjunge, Zeitungsverkäufer, Akteur in einer Schlangenbude, kaufmännischer Lehrling, Buchhalter, Tabakladenbesitzer, Bibliothekar, Fremdenführer und Schaufensterdekorateur gearbeitet. Einen “Zyniker mit Heiligenschein” nannte ihn Franz Blei. Ringelnatz entdeckte die Poesie des Einfachen, er fürchtete, das Große und Schöne durch Gefühlsduselei zu entwerten. So war er spröde im Ton, oft herausfordernd und krakeelend, aber im Innersten gemütvoll!

Eintritt: 15,- Euro
Reservierung: kulturkontorrz@gmx.de
Kostenlose Parkplätze stehen bereit.

Impressum